Der Brautkleid-Trend: Naked Wedding Dress für Curvys

Der Brautkleid-Trend: Naked Wedding Dress für Curvys

Zu “nackt” für die kirchliche Hochzeit?

In Social Media ist der Mega-Trend Naked Wedding Dress längst angekommen. Bräute, kunstvoll eingehüllt in transparente Mesh-Stoffe. Man sieht alles und doch irgendwie nichts.

Kein Brautkleidstil ist in diesem Jahr so populär und doch auch umstritten wie der Naked Wedding Dress. “Weniger ist mehr” lautet scheinbar das Motto. Die Bräute zeigen in den “nackten” Hochzeitskleidern enorm viel Haut. Die ist zwar bedeckt, aber nur von einem Hauch transparentem Stoff. Ein Trend, der zugegeben viel Selbstbewusstsein erfordert und – ganz ehrlich – für eine kirchliche Trauung nicht wirklich geeignet ist. Da könnte die ein oder andere Tante schon mal von der Kirchenbank kippen. Aber, wenn du auf der Suche nach einem atemberaubendem Hauch von Nichts für Curvy-Bräute bist, bitteschön, PlusPerfekt hat einige zauberhafte Brautkleid-Inspirationen für dich.

Naked Wedding Dress für Einsteiger

Du findest das Design zwar schön, bist aber nicht ganz so mutig? Keine Sorge, die richtige (Unter-)Wäsche schafft Abhilfe. Dezente, hautfarbene Bodies, die möglichst exakt deiner Hautfarbe entsprechen sollten, sorgen dafür, dass man nicht wirklich etwas erkennen kann. Egal wie transparent das geliebte Kleid auch sein mag. Auch ein komplett schlichtes, blickdichtes, nudefarbenes Unterkleid macht den gewagten Look etwas “braver”.

Der komplette Beitrag mit vielen zauberhaften Fotos von Plus Size Brautkleidern und Ladengeschäften für Curvy-Bräute findest du auf PlusPerfekt.de

Keywords:Naked Wedding Dress, Brautkleid, Hochzeitskleid, Hochzeit, Curvy, curves, Mollig, Übergröße, Große Größe, Transparentes Kleid, Hochzeitstrend, Brautkleidtrend, Plus Size Brautkleid, Plus Size

adresse